Österreich flag Ehrenkonsulat von Österreich in Tiflis

AdresseDoesi str 26
0144 Tbilisi (Tiflis)
Georgia
Telefonnummerlokale: (032) 772.475
internationale: +995.32.772.475
Telefaxzahllokale: (032) 770.912
internationale: +995.32.770.912
Eva.berger@austrian.com
ÖffnungszeitenMonday: 14.00-18.00, Wednesday: 10.00-13.00, Thursday: 10.00-13.00

» Kann ich zu Besuch in Österreich ohne Visum?

Anmerkungen über diese Ehrenkonsulat

maria maier
Fri, 12 May 2017 05:12 EDT
mrs. eva berger
meines wissens ist frau eva berger vor ca. 2 jahren in wien verstorben und auch in wien beerdigt worden. man sollte dies veröffentlichen.
Tea Khokhonishvili
Thu, 1 Sep 2016 13:43 EDT
teaxoxona@ymail.com
Sehr geehrte Damen und Herren,

hiermit möchte mich ich für die Stelle als Mitarbeiterin in der österreichischen Botschaft in Tiflisi bewerben.
Seit mehreren Jahren wohne ich in Österreich, in Wien, und bin als Arztassistäntin in einem orthopädischen Ordination tätig. Mein Aufgabebereich betrifft nicht nur Patientenbetreuung, sonder auch Dokumenten-verwaltung,das Schreiben der Befunde und die PC-Arbeit.
In Georgien habe ich bereits abgeschlossenes Studium, Fakultät für deutsche Sprache und Literatur .
Meine Kollegen und Vorgesetzten haben mich stets als freundliche und zuverlässige Mitarbeiterin bezeichnet.
Ich selbts sehe meine Stärke vor allem in meiner Einsatzfreude und meiner Erfahrung.
Daher würde ich sehr freuen meine fachlichen und persönlichen Stärken in Zuckunft bei euch einbringen zu können.
Sie erreichen mich unter der folgenden Nummmer o.d. oben angeführter E-Mail Adressee.
Falls es nötig ist,ich kann auch alle erforderliche Dokumeneten vorweisen (Zeugnisse,Lebenslauf,Fotos)

Danke für die Aufmerksamkeit
Mit freundlichen Grüßen
Fr. Khokhonishvili
LOMTEW
Thu, 20 Aug 2015 06:02 EDT
Die Verletzung meine Menschenrechte
Dipl. Ing. & Lehrer Wladimir Fjodorowitsch LOMTEW - seit 1991 staatenlos.
Address: 0114 Tbilisi, Str. Bruder Subalashwili №36 Bar Association of Georgia

am 21.08.2015,Tbilisi,Georgien
An die Regierung BRD
E-mail:integrationsbeauftragte@bk.bund.de, internetpost@bundesregierung.de,
presse-integration@bk.bund.de,info@eriwan.diplo.de,poststelle@bmi.bund.de, publikationen@bundesregierung.de, poststelle@bmjv.bund.de,
An die Regierung Republik Osterreich

BESCHWERDE
Der Leiter der Sektion I (Präsidium) des Bundeskanzleramtes der Republik Osterreich Herr Dr. Manfred Matzka verbrecher ist,weil er seit 1989 25(funfundzwandzig Jahren) Amtsmissbrauchs und meine Leben und Familie zerstort und verletzt meine Ehre,Wurde,Gesundheit hat. Er hat mich gerauben,weil meine Dokumente und Eigentum- private Besitz mehr als auf 770.000$(Dollar) wurde gestolen.
Ich ersuche Euch die Parlamentarische Untersuchung durchzufuchren,weil ich seit 1989 politische Opfer der Republik Osterreich bin.
Ich ersuche Euch Bürgerbeauftragte Untersuchung durchzufuchren, weil ich politische Opfer den Beamten des BmfI und der Republik Osterreich bin
Ich beschuldige Herrn Dr. Manfred Matzka,geboren 1950 in Waidhofen/Thaya –,weil er seit 1989 als Kabinettchef des Bundesministers für Inneres und Leiter der Sektion für Fremden-, Asyl-, Pass-, Staatsbürgerschafts- und Migrationswesen u.s.w Straftaten in Amt vielen Jahre gemacht.
Seit 1989 bis 1997 habe ich persönlich an Herrn Dr. Manfred Matzka gewand, aber ohne Erfolg,weil er alle meine Antrage um Fremdenpass und meine Beschwerde gegen rechswidrigkeit hat absichtlich ignoriert. Seit 1989 Dr. Manfred Matzke als Abteilungsleiter des Ministeriums für Inneres der Republik Österreich hat meine Reche auf Asyl und auf Framdenpass sowie auf Staatsburgerschaft der Republik Österreich absichtlich grob verletzt.
Gemass Asylgesetzs der Republik Österreich vom Jahr 1968 und Conventions UNO 1954 habe ich recht gehabt die osterreichische Staatsburgerschaft bekommen. Die Beamten des BMfI Osterreich haben seit 1989 Machenschaften, Betrug, Fälschung Daten, Dokumenten viel mal gemacht.
DIE TATSACHEN
Am 15. September 1989 wurde ich in Traiskirchen als Bürger der UdSSR, politischer Flüchtling und Dissidenten aus der Sowjetunion registriert und habe ich die österreichische Dokumente mit falsche Name und Daten als Vassilij Lomtiev,geb.10.01.1945 in UdSSR erhalten. Seit 1990 habe ich offiziell in der Stadt Wien, Österreich gewohnt , gemelden,mitversichert und standige wohnsitz in der Stadt Wien, Österreich gehabt.
Im Jahr 1991, nach dem Zusammenbruch der Sowjetunion sollte ich als politischer Flüchtling aus der Sowjetunion und als Staatenloser Mensch politischen Asyl in Osterreich zu erhalten. Seit 1991 bis 1994 Ich als staatenlosere Mensch an Rathaus Wien gewand und Antrage auf Staatsbürgerschaft der Republik Österreich gestellt sowie gleichen Zeit habe geld dazu ich habe bezahlen. Seit 1989 bis 1993 habe ich Beschwerde gemach,weil Bescheid der Sicherheitsdienst NO vom Jahr 1989 und die Entscheidung des Innenministeriums Österreich von Jahr 1990rechtswidrig sind. Deswegen im Jahre 1993 die österreichische Mitarbeiterin Innenministerium Mag. Michal rechtswidrige Entscheidungen aufgehoben.
Tatsache ist,das wegen meine Kritik den Beamten des BmfI Osterreich wurde ich von die Polizeibeamten falsch beschuldigt und Strafsache mit Zl:13-U-407/1994 gegen mich gemach. Die Beamten des BMfI Osterreich wollen mir*mund tot machen* und deswegen sie aus politische Grunden mit Psychiater Arzt Dr.Pakesch in Wien Vertrag gemacht. Herr Dr.Pakesch falsche
psychiatrische diagnose geschrieben und gegen mich hat ausgestellt.
Beweis: Pflegschaftsaache №5-P-3662/95p-165 beim Bezirksgericht Innere Stadt Wien Abt.5
Bescheid vom 06.02.1998.
Der VwGH der Republik Österreich im Jahr 1995 hob die Entscheidung der Sicherheitsdienst Wien von 1994 und die Entscheidung des Innenministeriums Österreich vom Jahr 1995 auf.
Der VwGH der Republik Österreich im Jahr 1996 hob die Entscheidung Sicherheits Wien 1995 und die rechtswidrige Bescheid des Innenministeriums Österreich vom Jahr 1996 auf.
Der VwGH der Republik Österreich im Jahre 1997 hat mir Verfahrenshilfe zu bewilligen, aber Rechtsanwalt Dr. Thomas Prader als Marionette den Beamten des BMfI hat mich verraten und meine Recht auf politischer Asyl absichtlich verletzt. Rechsanwalt Dr.Prader seine Aufgabe zu verweigern und hat keine Beschwerde gegen rechtswidrige Entscheidungen des BMfI vom 1997 geschrieben.
Tatsache ist,dass ich wurde in Wien mit meiner Frau Mag. Gabriela Ostoja –Ostaszewska, die Bürgerin der Republik Österreich - zusammen gewohnt,mitversichert und gemelden.
Am 6. November 1997 als meine Frau in Krankenhaus Wien war, wurde ich von Sicherheits- und Polizeibeamte rechswidrig in Wohnung festgenomen und ins Gefengnis Wien rechtswidrig gesteckt.
Tatsache ist,dass seit 06.11.1997 bis 20 11.1997 ich rechtswidrig in zwei Gefängnissen Wien festgenomen wurde und meine Menschenreche von Beamten des BMfI mit Fussen getratten.
Am 20. November 1997 wurden ich von drei Beamten des BMfI ergriffen und gewaltsam aus Wien Entfuhrt und mit Flugzeig der Aeroflot nach Moskau,Russland verbrechericherweise verschleppt,obwochl ich kein russische stattsburger war und bin.
Die Entführung mich am 20.11.1997 Jahr aus Österreich nach Russland bestatigt falsche Dokument aus Botschaft der Russischen Föderation ,weil die Beamte des BMfI haben falsche Dokument Russland benutzen und verwenden haben.
Tatsache ist,das Konsul der Russischen Föderation in Wien Kusmin AD erhielt eine Bestechungeld von österreichischen Innenministeriums und deswegen falsche Dokument fur Entfuhrung mich aus Wien ausgestellt. Herr Konsul Kusmin hat in diese Dokumen falsche tatsachen und Daten geschriben. Er hat internazionale Verbrechen mit Beamten des BMfI gemacht.
Tatsache ist,dass Konsul RF Kusmin politische- internationalen Verbrechen mit Beamten des BMfI Osterreich gemacht.
Die politische Komplot und verbrechen gegen meine Person tatsache ist. Diese Entfuhrung ist Straftat gemass Artikel 103 StGB Österreich und gemäß Artikel 126 StGB RF Straftat ist . Die Beamte des Ministeriums für Inneres Österreich und Konsul Kusmin aus Russlan Verbrecher sind,weil sie KIDNAPPING haben gemacht. Seit 1991 bis 2015 bin ich staatenlos ,weil ich habe keine Burgerschaft . Am 20.11.1997 wurde ich Entfuhrt aus Österreich und verbrechericherweise verschleppt nach Moskau Russland ,obwohl ich kein Burger Russland war und bin. Diese internationalen Verbrehen bestatigen Dokumente aus Innenministerium Österreich, und aus VwGH Republik Osterreich. Seit 1989 bis 1997 mein Asylverfahren in Österreich rechtswidrig sind.
Die Bescheide seit 1989 bis 20.11.1997 Sicherheitsirektion und des BMfI Osterreich mit falsche juristische angaben uber meine Person und beim rechtswidtige Asylverfahren rechtswidrig sind.
Die Justizministerium der Republik Österreich und die Generalstaatsanwaltschaft sowie Staatsanwaltschaft Wien die Verbrechen von Herr Dr. Manfred Matzka deken und vertuschen ,weil jetzt verbrecher Herr Dr. Manfred Matzka( seit 1999) Sektionschef oder Leiter der Sektion I (Präsidium) des Bundeskanzleramtes der* Demokratische* Republik Osterreich ist..
Ich kann beweisen,dass Herr Dr. Manfred Matzka und Beamte des BmfI Osterreich seit 1989 vilen mal machenschaften und Straftaten in Amt haben gemacht. Die Generalstaatsanwaltschaft Osterreich wegen die Entfurimg mich am 20.11.1997aus Wien nach Rusland sollte Strafanzeige gemass Artikel 103 StGB gegen Herr Dr. Manfred Matzka zu erststaaten,aber sie deken und vertuschen diese Verbrechen. Herr Dr. Manfred Matzka und die Beamte des BmfI Osterreich haben mich in 1997 gerauben.
Seit 20.11.1997 habe ich bis heute alle meine persinliche Dokumente, Schatze, Edelsteine, Geld, Gold, Schmuk,Mobel u.s.w.auf mehr als $ 770 000.000 Euro aus Wien nicht bekommen.
Alle meine Antrage fur Ruckfart nach Osterreich wurde ignoriert. Ich habe keine Visa aus Osterreich bis heute bekommen.
Seit 2002 bis 2015 ich politische Gefangene Mensch in Georgien bin und habe verfolgung von Regierung Georgien sowie von Prasident Michai Saakaschwili gehabt.
Auf grund o.g.Tatsachen ersuche ich die Regierung mir zu Helfen und untersuchung durchfuhren und mich schriftlich daruber zu informieren.
Ich entschuldige mich fur mein Deutsch,weil ich kenne Deutsch nicht so gut, als ich will.
Ich bitte Sie, über die Entscheidung, mich schriftlich zu informieren .
Ich Bitte Sie ubersetzen diese Text- Antwort von Deutsch auf russiche sprache.
Hochachtungsvoll Dipl.Ing. W.F.LOMTEW-seit 1991 staatenlos und politische Opfer der Republik Osterreich, Russische Fjoderation und Regierung Georgien bin.

Mit vorbehalt

Unterschrift
George
Sun, 2 Mar 2014 11:29 EST
Arbeit suchend
I am George Kavtaradze, 32 years old
I have graduated from Pharmaceutical Faculty of the State Medical University and I am a pharmacist by profession
Since 2012, I have been working as a driver with the Deutsche Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit (German Agency for International Cooperation, GIZ) on the programme 'Private Sector Development in Georgia' in Kvemo and Shida Kartli. I am highly interested in and motivated to work on this programme.
I master four languages: My mother tongue Georgian, Russian, German and basic English and my language skills make my work even more interesting
Unfortunately end of 2013 Program is closed .I am keen in continuing to work for other international organisations such as for .
I would be happy to receive a positive feedback on my application and to meet you for an interview

With best regards
Lela gabroshvili
Thu, 12 Dec 2013 03:33 EST
lgabroshwili@yahoo.de
Emailadresse von Lela Gabroshvili
Lela Gabroshvili
Thu, 12 Dec 2013 03:28 EST
Bewerberin
Sehr geehrte Damen und Herren,

habe die Leibnitz Universität Hannover Germanistik und Pädagogik auf Magister absolviert und an der Ilia Tschawtschawadze Universität Tbilissi Germanistik und Pädagogik erfolgreich studiert.

Habe 2009 bei der Fluggesellschaft Lufthansa als Praktikantin auf Honorarbasis gearbeitet.
Ich bewerbe mich bei Ihnen gern als Mitarbeiterin und schicke Ihnen meine vollständigen Bewerbungsunterlagen an die oben erwähnte Emailadresse.

Ich bedanke mich im Voraus für Ihr Verständnis und hoffe auf Ihre positive Rückmeldung.

Mit besten Grüßen,
Lela Gabroschwili
Tea Abuladze
Fri, 28 Oct 2011 16:38 EDT
t.abuladze@gmx.at
Hallo mein Name ist Tea Abuladze und bin 30 Jahre alt. Ich habe die georgische technische Universität mit der Fakultät Dolmetsch/Referentin (Sprache Deutsch/Georgisch und Georgisch/Deutsch )absolviert. Seit 2006 lebe ich in Österreich und habe einen Gewerbeschein als freier Dolmetscher und bin damit beschäftigt. Ich bin auf der Suche nach einem Job in Georgien und interessiere mich ob in Ehrenkonsulat von Österreich eine freie Stelle als Angestellte gibt. Wenn es möglich ist, bitte geben Sie mir Bescheid.Meine E-mail Adresse ist: t.abuladze@gmx.at
Mit freundlichen Grüßen
TEA ABULADZE
Soselia Tamar
Tue, 7 Jun 2011 10:45 EDT
missmeine@yahoo.com
Bin 20 Jahre alt, studiere Internationale Beziehungen an der technischen Universität. Habe 21. deutsche Schule beendet. Beherrsche Deutsch, Englisch, Russisch und Georgisch. Im Jahre 2008/2009 war in Osterreich (Wien) als Austauschschülerin, für 1 Jahr.
Interessiere, ob es ein Arbeit für mich gibt. Ich kann sie helfen, Dokumenten in Ordnung bringen oder beim Computer arbeiten.
Falls es möglich ist, kontaktieren sie mich bitte per E-Mail

Liebe Grüße

Schreiben Sie eine Anmerkung zu dieser Seite bekannt

Teilen Sie bitte Ihre Erfahrungen mit der Ehrenkonsulat von Österreich. Ihre Anmerkungen können von der Öffentlichkeit gesehen werden, also umfassen nicht private Informationen.

Ihr Name
Schlagzeile
Ihre Mitteilung
Buchstaben des Maximums 2000
 

Diese Web site wird nicht durch die Ehrenkonsulat bearbeitet und Ihre Anmerkungen und Fragen konnten nicht von seinem Personal gesehen werden.